11.02.2014

KickOff zum ZIM Netzwerkprojekt SIPLOG

LNBB Auftaktveranstaltung in Wildau

Erfolgreicher Start für das ZIM Projekt SIPLOG. Netzwerkpartner in Wildau (Foto: S. Krautz)

Wildau, 11.02.2014 - „Sicherheit in der Pharmabranche durch Logistikketten mit IKT-Systemen“ (SIPLOG) heißt das neue Projekt, in dem das LogistikNetz Berlin-Brandenburg (LNBB) die Aufgabe des Netzwerk-Koordinators übernommen hat. Das Kickoff-Meeting fand am 11. Februar 2014 in den Räumen der TH Wildau statt.
Gegenstand des Projektes ist die Entwicklung und Anwendung innovativer Lösungen auf dem Gebiet der Sicherheit in der Logistikkette der Pharmaindustrie. An dem Projekt sind insgesamt deutschlandweit 14 Partner aus der Pharmaindustrie, dem Pharmahandel, der Sicherheitsbranche, der Hard- und Softwareentwicklung, der Logistik und der Forschung beteiligt. Die Herausforderungen auf dem Gebiet der Sicherheit der Pharmalogistikkette betreffen insbesondere die Produktsicherheit, die Fälschungssicherheit und die Produktqualität (Temperatur, Feuchtigkeit, Haltbarkeit).

Die Hauptforschungsfelder des Projektes sind die Produktion, die Lagerung und der Transport der Pharmaerzeugnisse. Für jedes dieser drei Felder wurden Projektideen entwickelt, die im Rahmen des Projektes zur Praxisreife geführt werden sollen. Dies sind die Projektideen „authentiProd“ (Produktion), „secureStore“ (Lager) und „secureTrans“ (Transport).

Die Förderung des Projektes erfolgt im Rahmen des ZIM- Programms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWE). Mit diesem Programm werden Kooperationsnetzwerke gefördert, in denen sich mindestens 6 mittelständische Unternehmen mit dem Ziel zusammenschließen, gemeinschaftlich innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zu entwickeln. Ziel ist die synergetische Zusammenarbeit auf einem oder mehreren Technologiefeldern von der Forschung und Entwicklung bis zur Vermarktung der FuE-Ergebnisse.
In der ersten Phase der Projektarbeit liegt der Fokus auf der Konkretisierung und Ausgestaltung der Projektideen und der Bildung von Arbeitsgruppen im Netzwerk sowie der Vorbereitung und Koordinierung von Projektanträgen. Am 13. März 2014 wird das Projekt vom Netzwerkkoordinator LNBB im Rahmen des CeBIT Forum AutoID/RFID in Hannover und auf dem Pharma-Kongress im Rahmen der Pharma Technika in Düsseldorf präsentiert. Im Juni erfolgt die Einreichung der Projektideen der Netzwerkpartner für die Förderung durch  die ZIM-Förderprogramme für Einzelprojekte. Das Projektende der ersten Netzwerkphase liegt  im Oktober 2014.


Wir sind Mitglied im LogistikNetz ...


"... weil für uns das LNBB die perfekte Plattform ist, um in Berlin-Brandenburg Kontakte aufzubauen und zu pflegen."

Jörg E. Jonas-Kops
Chief Executive Officier, 
nxtbase technologies GmbH

Jetzt Mitglied werden

Veranstaltungen